Danijela Dindic
Meditation

Belasse alle Dinge, die Dir begegnen in ihrem eigenen Wesen,
dann werden sie, durch Dich aus sich selbst heraus befreit
- Buddhistische Weisheit

Meditation bedeutet im Buddhismus „müheloses Verweilen in dem, was ist“.
Meditation ist eine Reise ins Innere. Praktisch gesehen ist es eine Übung, bei der wir uns ganz auf eine einzige Sache konzentrieren. Durch das konzentrierte und achtsame Meditieren gelingt es uns, die Wirklichkeit vorurteilsfrei zu erkennen, Abstand zu störenden Gefühlen zu bekommen und sie aufzulösen, unser Leben in die eigene Mitte zu zentrieren.

Wer meditiert ist entspannter und gelassener, schläft besser, stärkt das Immunsystem, senkt die Anfälligkeit für Stress, stärkt die Empathiefähigkeit und Selbstakzeptanz, ist konzentrierter und kreativer, erhöht das eigene Wohlbefinden und fühlt sich gut.

Wir bieten passive Meditationen, die (meist) im Sitzen praktiziert werden (z.B. Atemmeditationen) und aktive Meditationen (Bewegungsmeditation, wie z.B. Herz-Chakra-Meditation).